Das Mittelmeer ist etwa 2,5 Mio. km² groß und bis zu 5.267 m tief. Es wird von den Kontinenten Europa, Asien und Afrika eingeschlossen, deshalb ist es ein sogenanntes Binnenmeer. Das vorherrschende Klima ist das mediterrane Subtropenklima, es wird auch als Jahreszeitenklima und als Gebiet mit feuchten Wintern und trockenen Sommern ausgewiesen. Die Zuflüsse des Mittelmeeres liefern nur geringe Mengen an Süßwasser. Sie können das Wasserdefizit, das durch die starke Oberflächenverdunstung entsteht, nicht ausgleichen. Dadurch entsteht der, im Vergleich zum Atlantik, höhere Salzgehalt. Er nimmt von Westen nach Osten zu (3,64 - 3,93 %). Heute wie im Altertum wird in Salzgärten Meersalz gewonnen. Im Verglich zum Atlantik sind die Strömungen im Mittelmeer wesentlich schwächer. Das aus dem Atlantik oberflächlich einströmende Ozeanwasser fließt ostwärts entlang der afrikanischen Küste. Die entgegen den Uhrzeigersinn gerichtete Strömung sorgt für einen Temperaturausgleich im Mittelmeer. Warme Wassermassen aus dem Süden gelangen somit sehr weit nach Norden. Sie erzielen im Winter einen thermischen Ausgleich.

Die größten Mittelmeerinseln sind Sizilien (25.426 km²), Sardinien (23.818km²), Zypern (9.285 km²) und Korsika (8.722 km²).

Das Mittelmeer hat seine Bewohner schon immer geprägt, die ersten wirklich hochentwickelten Völker und Kulturen entsprangen dem Mittelmeerraum. So zum Beispiel die alten Griechen. Einen fundierten Einblick in das antike Griechenland wird dem geneigten Leser/Hörer bei folgendem Hörbuch gegeben: Die Griechen von Ulrich Offenberg

Jedoch haben zunehmende Industrialisierung und intensive Landwirtschaft das Mittelmeer teilweise sehr stark in Mitleidenschaft gezogen und eine zunehmende Eutrophierung (Anstieg der Nährstoffzufuhr) führte zu einer großen Algenvermehrung. Diese Algenplage stellte in einigen Gebieten ein arges Problem für den Tourismus dar und brachte das Ökosystem des Meeres aus dem Gleichgewicht. Die Forschung hilft den Regierungen, die Einleitungen ins Meer zu kontrollieren, und Wissenschaftler gehen davon aus, daß in den kommenden Jahren einige Verbesserungen erzielt werden können. Die Arbeit im Rahmen des MTP-Projekts beispielsweise zeigte, daß die europäischen Verordnungen über den Zusatz von Blei in Erdöl effektiv waren.

Natürlich ist das Mittelmeer auch ein beliebtes Ziel für Touristen: nicht nur Sonne, Meer und Palmen, sondern auch Abenteuer, Romantik und Leidenschaft pur. Von der Erholung abgesehen, können Sie am Mittelmeer unzähligen Aktivitäten nachgehen. Die vielseitige Beschaffenheit der Küsten- und Urlaubsregionen lädt förmlich dazu ein. Wer nun ein paar Informationen vor seiner Reise sucht, dem seien folgende Hörbücher ans Herz gelegt: Kreta von Dimitris Koutoulas, erfahren Sie mehr über den Urlaub auf der Insel der Mythen, von der Höhle des Zeus, dem sagenhaften König Minos und den Kreuzrittern bis zu der lebendigen Gegenwart und dem quirligen Nachtleben in Heraklion. Oder zieht es Sie lieber nach Rom? Dann entführen Sie Reinhard Kober und Matthias Morgenroth auf eine Reise in die meist chaotische Metropole Italiens, in dem Einheimische nicht nur Geschichten erzählen und über den Alltag in der Stadt plaudern, sondern auch praktische Tipps geben. Oder doch lieber Spanien, ebenfalls eine Metropole am Mittelmeer: Barcelona. Dieses Hörbuch bringt Ihnen die "heimliche Hauptstadt" Spaniens und dessen Lebensgefühl näher.